Get Adobe Flash player

Friedhofskapelle

Friedhofkapelle

Die 1835 von dem Passailer Maurermeister Rodler erbaute Kapelle im 1787 angelegten Friedhof ist den Sieben Heiligen Zufluchten geweiht und mit einer Meßlizenz ausgestattet. Ehrendomherr Georg Schwaiger schenkte anlässlich der Errichtung der Kapelle zwei alte Glocken im Gesamtgewicht von 84 Kilogramm, wovon die jüngere, 1672 von Peter Zwölfer gegossen, noch heute geläutet wird. Das Altarbild von Caspar Tendler zeigt eine Darstellung der Sieben Heiligen Zufluchten. Beidseits des Altares finden sich zwei Grabsteine und zwei Epitaphien für verstorbene Pfarrer und Wohltäter. Unterhalb des von zwei Engelbildern begleiteten Altartisches Bildnis des Leibes Christi im Grabe. 1892 wurde die Meßlizenz für die Friedhofskapelle erweitert. Seitdem darf zwischen Ostern und dem Allerseelentag monatlich eine Messe gelesen werden. Anfang 1918 musste eine aus dem Jahr 1570 stammende Glocke (58 kg) für Rüstungszwecke abgeliefert werden. 1981 und 2005 wurde die Friedhofskapelle letztmals renoviert.

Veranstaltungen:

Copyright © 2013 - Pfarre Heilbrunn - Alle Rechte vorbehalten.